Raucherentwöhnung

RauchverbotEine Behandlung, die die drei effektivsten Methoden – Hypnose, Akupunktur und Spritze gegen das Rauchen – miteinander vereint

Nicht jede Form der Raucherentwöhnung ist für alle Betroffenen gleichermaßen geeignet. Die Hypnose bietet als mächtigstes Werkzeug gegen die Sucht die Möglichkeit, eine Löschung der Gewohnheiten auf der emotionalen Ebene zu erreichen.

Doch viele Raucher erleben Ihre Sucht v. a. körperlich. Daher ist es folgerichtig, für die körperliche Abhängigkeit ebenso effektive Methoden ins Konzept mit einzubeziehen: die Akupunktur und die Spritze gegen das Rauchen.

Ablauf einer Behandlung:

Zunächst wird eine Akupunktur druchgeführt, damit das Rauchbedürfnis zurückgeht und die Behandlung in Ruhe und ohne Nervosität ablaufen kann. Erst danach findet die Hypnose statt, die die Gewohnheiten und Ängste, die bisher ein Rauchbedürfnis ausgelöst haben umprogrammieren soll. Der "Schalter im Kopf" wird umgelegt. Danach wird ein bewährtes homöopathisches Mittel injiziert, damit die körperlichen Symptome des Entzugs heruntergefahren werden.

Im Preis inbegriffen sind bis zu drei Nachbehandlungen mittels Ohrakupunktur und Injektion, falls nach der Behandlung eine Restunsicherheit bestehen sollte.